Leverkusen

Der Standort Leverkusen wurde 2010 als Geschäftsbereich Industrie neu ausgerichtet, nachdem die übrigen Niederlassungen in Nordrhein-Westfalen in der neu geschaffenen Zentrale Krefeld gebündelt wurden.

Die Besonderheit dieses Standortes ist die Spezialisierung auf Industriekunden wie Hersteller von Profilen, Solartechnik oder auch des Geräte- und Apparatebaus. Hier sind derzeit sechs Anlagen aktiv: vier Spaltanlagen, eine Tafelschere sowie eine Umwickelanlage.

Mit der Konzentration auf den Industriebereich können sowohl eine erweiterte Produktpalette als auch neue Serviceaktivitäten angeboten werden.